Aktuelles

Monday, 16. September 2019

Infowoche rund um’s Alter(n) findet erfolgreichen Abschluss

Rund 150 Besucher beim Infotag im Kreishaus

„Der Landkreis Vechta ist eine der jüngsten Regionen Deutschlands. Daraus könnte man folgern, dass das Thema Altern im Landkreis keine große Rolle spielt. Doch genau das Gegenteil ist der Fall. Ein Beweis dafür ist der heutige Infotag“, so Hartmut Heinen, Erster Kreisrat des Landkreises Vechta, bei der Eröffnung des zweiten Infotags „Rund um’s Alter(n)“. Rund 150 Besucherinnen und Besucher waren der Einladung ins Kreishaus gefolgt. Mit dem Infotag endete die Aktionswoche „Das beste Alter ist jetzt“, die vom Netzwerk „Hallo Alter“ organisiert wurde. 2017 fand zum ersten Mal ein Infotag „Rund um’s Alter(n)“ im Kreishaus statt. Dieser fand großen Zuspruch, so dass das Netzwerk in diesem Jahr eine gesamte Infowoche inklusive eines Infotages zum Abschluss der Woche organisierte. Eine ganze Woche lang fanden im gesamten Kreisgebiet Veranstaltungen zum Thema statt. So gab es verschiedene Vorträge wie beispielsweise zu Altersarmut oder Parkinson, einen Computer-Schnupperkurs, Vorträge zum Thema Demenz und Pflegeversicherung aber auch ein Erzählcafé mit dem Titel „Was glaubst du denn?“.

Den Abschluss der Infowoche bildete der Infotag „Rund um’s Alter(n)“. An diesem Tag hatten alle Interessierten die Möglichkeit sich an verschiedenen Ständen Informationen zum Thema Alter(n) im Landkreis Vechta einzuholen. Zudem gab es verschiedenste Mitmach-Angebote: Ein Alterssimulator konnte getestet werden, es wurde Seniorenfitness angeboten sowie der Kurs der Tanzgruppe „Fit 60plus“. Auch für Unterhaltung war gesorgt: Die Theatergruppe „Restrisiko“ präsentierte ein eigenes Krimi-Theaterstück und der Shantychor „Dei Windbräkers“ aus Mühlen gab ein Konzert im Foyer des Kreishauses. „Themen und Formate über eine Aktionswoche im ganzen Landkreis zu verteilen, war eine gute Gelegenheit die Vielfalt des Themas Alter(n) deutlich zu machen“, erklärt Marén Feldhaus vom Bischöflich Münsterschen Offizialat. „Viele haupt- und ehrenamtliche Menschen habe sich daran und an dem abschließenden Infotag im Kreishaus beteiligt. Vielen Dank dafür! Es ist schön zu erleben, dass unser Netzwerk tragfähig ist und wir dieses Angebot machen konnten“.

Zum Netzwerk „Hallo Alter“ gehören das Bischöflich Münstersche Offizialat, der Landes-Caritasverband für Oldenburg, der Landkreis Vechta, der Senioren- und Pflegestützpunkt des Landkreises Vechta, die Diakonie Oldenburger Münsterland, der evangelisch-lutherische Kirchenkreis für das Oldenburger Münsterland, die Universität Vechta und die Kreisvolkshochschule Vechta.

Weitere Informationen zum Thema Alter(n) im Landkreis Vechta und zum Netzwerk „Hallo Alter“ gibt es auf www.alter.starke-argumente.de.